30.1.22

Trotz Meisterschaftspause konnte am Freitag, den 21. Januarder TTC Baden-Wettingen endlich die nächste Runde im Schweizer Pokal gegen Cortaillod bestreiten. Bei drei B15 Spielern, zwei B13 Spieler und einem D3 Spieler war Cortaillod der haushohe Favorit. Aber unsere Spieler waren frohen Mutes den ein oder anderen Punkt den Gegnern abzunehmen.

Nachdem die Zertifikate von allem Spielern überprüft waren, konnte es Punkt 20:15 los gehen. In der ersten Runde hatten wir den Gegner erstmal beschnuppert (Zwischenstand 0:6) um dann mit einer 2:1 Bilanz in den Doppeln wieder ein Fünkchen Hoffnung auf einen Sieg zu wecken. Die Schwächen wurden erkannt und die ersten Siege im Einzel schienen greifbar.

Aber der Gegner hat mal wieder seine Stärken im Einzel vollausgespielt und gezeigt, wo der Klassierungsunterschied herkommt. Nachdem Jörg in seinem Spiel den 3. Satz gewinnen konnte war die Hoffnung kurz da, dass zumindest ein Ehrenpunkt geholt werden kann. Hatte er doch die beiden Sätze zuvor denkbar knapp jeweils in der Verlängerung abgeben müssen. Aber im 4. Satz war der Gegner wieder voll in seinem Element und hat Jörg leider wieder eindeutig geschlagen.

Schade. Aber spannend und schön anzuschauen waren dieSpiele. Unser Dank gilt auch den Zuschauern Hans, Heinz-Peter und Robert für die mentale Unterstützung. Hopp Baden-Wettingen auf eine bessere CH-Cup Runde in der nächsten Saison.

Es spielten: Peter V., Wolfgang (0,5), Guido, Stefan (0,5), Rainer(0,5), Jörg (0.5)

Neuste Beiträge